Die Interventionsstelle

Im Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland vom 23.05.1949 sind die Grundrechte
„Die Würde des Menschen ist unantastbar“(Artikel 1 Absatz 1) und „Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit“(Artikel 2 Absatz 2) verankert.

Niemand hat das Recht Sie zu bedrohen, zu misshandeln, zu isolieren, zu nötigen, Sie zu erniedrigen oder Ihnen nachzustellen. Jeder Mensch hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben ohne Gewalt.

Die Interventionsstelle ist eine Fachstelle für Frauen und Männer, die von körperlicher und/oder psychischer Gewalt betroffen sind. Hier erhalten Sie Beratung und Informationen auf der Grundlage des Gewaltschutzgesetzes.
Setzen Sie der Gewalt ein Ende und nehmen Sie Unterstützung und Hilfe in Anspruch!

 


Seit fast zehn Jahren gibt es in Stendal die Projektgruppe 'Gemeinsam gegen Gewalt', die sich aktuell aus folgenden Mitgliedern zusammensetzt:

- Verein Miß-Mut

- Gleichstellungsstellen des Landkreises und der Stadt Stendal

- Polizeirevier Stendal (Prävention/Opferschutz)

- Frauenhaus Stendal

- Opferberatung beim Sozialen Dienst der Justiz

- Weißer Ring

Ziele der Projektgruppe sind die gesellschaftliche Wahrnehmung der vielfältigen Formen von Gewalt sowie deren Enttabuisierung und Ächtung, Organisation von Maßnahmen zur Gewaltprävention und die Organisation optimaler Hilfsangebote für Opfer von Gewalt. Die Arbeitsschwerpunkte sind u.a. Vernetzung und fachlicher Austausch, Schaffung von kurzen Wegen innerhalb des regionalen Hilfesystems sowie gemeinsam organisierte und durchgeführte Aktionen wie z.B.:

- jährliche Fahnenhissung zum 25. November, dem internationalen Tag gegen Gewalt an  Frauen

- Unterschriftensammlung gegen Genitalverstümmelung (2010)

- Theaterstück 'Gretchen reloaded' zum Thema Teenager-Schwangerschaft
(2010 in Stendal, 2011 in Tangermünde, Tangerhütte und Salzwedel)

- Teilnahme am Angst(frei)-Festival vom 03.09. - 11.09.2011
sowie Gestaltung eines 'Angstraumes'
(näheres zu diesem Festival des Theaters der Altmark Stendal unter 'Aktuelles')

 

 

logo_gewalt.jpg
© 2008 betaworks |