Der Verein

Im Herbst 1993 gründete sich aus einer Arbeitsgruppe heraus der Verein 'Miß-Mut', dessen Name für 'Mißbrauchten Mut machen' steht.
Im Frühjahr 1994 wurde die Beratungsstelle für Opfer sexualisierter Gewalt in der Moltkestraße eröffnet, konzeptionell wurde zusätzlich die AIDS-Beratung, welche nun nicht mehr angeboten wird, aufgenommen. Seit Februar 1997 befindet sich die Beratungsstelle im Haus der Vereine, in der Bruchstraße 1.

Bis heute sind wir für Menschen, die direkt oder indirekt von sexualisierter Gewalt betroffen sind, die einzige Anlaufstelle im nördlichen Sachsen-Anhalt.

Im Oktober 2005 nahm, zusätzlich zur Beratungsstelle, die Interventionsstelle für Opfer häuslicher Gewalt ihre Arbeit auf. Seither unterstützen wir v.a. Frauen, die in ihrer Beziehung Gewalt erleben.

Im Januar 2007 erweiterte sich der Aufgabenbereich der Interventionsstelle um die Beratung von Stalkingopfern, d.h. von Menschen, die Opfer beharrlicher Nachstellung sind oder zu drohen werden.

In unserem Verein engagieren sich neun Mitglieder. Derzeit beschäftigen wir zwei professionelle Beraterinnen.



Beratungsraum.JPG

Der Beratungsraum

Büro.JPG

Das Büro

© 2008 betaworks |